[Theme of November 'BTS'] Wie mich BTS zu der Person gemacht hat, die ich heute bin
[Theme of November 'BTS'] Wie mich BTS zu der Person gemacht hat, die ich heute bin
  • Fatma Altundag
  • 승인 2021.11.01 00:37
  • 댓글 0
이 기사를 공유합니다

No matter who you are, where you're from, your skin colour, gender identity:
SPEAK YOURSELF
ⓒFatma Altundag

  Ich höre BTS bereits seit 2015. Der Song, der mich zu ihrem Fan gemacht hat war “Spring Day”. Als ich das Lied das erste Mal hörte, war ich emotional ergriffen. Als ich dann später den Liedtext nachschlug, erkannte ich, wie sehr dieser Song meine Situation widerspiegelte, in der ich mich zu diesem Zeitpunkt befand. In dieser Zeit war ich sehr perspektivlos und musste eine schwierige Zeit durchmachen.

  Danach wollte ich BTS besser kennenlernen und habe mir ihre Show „Run BTS“ angeguckt. Sofort wurde ich von ihren liebevollen und witzigen Persönlichkeiten gebannt. Sie bringen einen zum Lächeln und man merkt, dass sie sich gegenseitig sehr mögen. Weiterhin fasziniert mich an BTS, wie künstlerisch begabt und individuell jedes Mitglied ist und seinen eigenen Charme in die Gruppe bringt. Von Rock bis hin zu Rap, Pop, R & B und sogar Latin Pop haben sie sich ausprobiert. Dazu kommt noch, dass sie während sie singen, noch unglaublich schwierige Choreographien tanzen.

  Ich hatte das Glück auf BTS Konzerten in Europa und in Asien sein zu dürfen. Es ist sehr schwer Tickets zu bekommen und die Stadien sind immer ausverkauft. Wenn BTS einmal in einer Stadt ist, dreht sich alles um sie. Überall trifft man auf ihre Fanbase, die sich “A.R.M.Y” nennt und es ist sehr einfach, mit ihnen Freundschaft zu schließen, denn sie sind alle sehr freundlich. In meinem Falle habe ich sogar im Flugzeug und auf dem Weg zum Stadion neue Freunde gefunden, mit denen ich bis heute noch Kontakt habe. Während ich mit meiner Freundin Beyza für ein BTS Konzert in Paris war, lernte ich Jaewon, dem Herausgeber von Cultura kennen und freundete mich mit ihm an und somit habe ich die Gelegenheit bekommen, diesen Artikel zu schreiben.

ⓒFatma Altundag

  Die Atmosphäre während der Konzerte ist immer so elektrisch. Bei allen Performances konnte man ein hohes Maß an Geschick, professioneller Darbietung und künstlerischer Fähigkeit klar erkennen, denn sie haben eine unglaubliche Bühnen-Präsenz, die die Menschen zum mittanzen verleitet. In Europa sind die Konzerte viel wilder, die Leute springen vor Aufregung und tanzen. In Asien hingegen sind die Leute viel ruhiger und sie sitzen die meiste Zeit. Aber was ich dazu sagen kann ist, dass beides eine schöne Erfahrung war und man eine Abwechslung bekommen hat.

  Das Konzert, an das ich mich an meisten erinnern kann, ist das Speak Yourself Konzert vom 2. Juni 2019 im Wembley Stadion. An diesem Tag hatten wir BTS mit dem Song “Young Forever” überrascht. Jeder wurde emotional, BTS und A.R.M.Y. Obwohl wir uns nicht kannten, umarmte mich ein Mädchen, das neben mir war, denn wir alle haben in diesem Moment das selbe gefühlt: Dankbarkeit. 

  A.R.M.Y ist ein unglaublich tolles Fandom. Sie unterstützen BTS in dem, was sie machen, weil sie wissen, wie ehrgeizig und leidenschaftlich die Gruppe arbeitet. BTS zeigt immer wieder, wie viel wir ihnen bedeuten. Zum Beispiel hat sich Bandmitglied Jungkook den Fandom Namen “A.R.M.Y” tätowieren lassen. Auch versuchen sie so viel Zeit wie möglich mit A.R.M.Y zu verbringen, wie zum Beispiel durch die App “VLive”. Außerdem haben sie viele Songs für A.R.M.Y geschrieben wie “2!3!” und vieles mehr. A.R.M.Y zeigt ihre Dankbarkeit indem sie in BTS Namen spenden und sie mit ihrer Musik so viel wie möglich unterstützen. 

ⓒFatma Altundag

  BTS hat sich schon seit langem gegen Diskriminierung und für junge Menschen eingesetzt. Sie selbst sind UNICEF Mitglied und tragen zur “Love Yourself” Kampagne bei. Am 24. September 2018 hat sich BTS mit UNICEF zusammengetan, um “Generation Unlimited” zu unterstützen. Diese Kampagne wollte die Berufsausbildung junger Menschen fördern. Außerdem hielt der Anführer der Gruppe Kim Namjoon eine Rede mit den folgenden Satz “No matter who you are, where you're from, your skin colour, gender identity: speak yourself”

  Am 20. September 2021 führte die Band ihren neuen Song “Permission to Dance” vor der UNO-Generalversammlung auf und sprachen über Toleranz, Selbstliebe und die Folgen der Corona-Pandemie als Stellvertreter ihrer Generation. BTS hat viele Leben positiv beeinflusst und viele ihrer Fans zusammengebracht. Also können wir nur von Glück sprechen, dass wir ein Teil dieses Fandoms sein dürfen. 

  Dank ihnen bin ich zu der Person geworden, die ich heute bin. Ich habe angefangen, mich selber wertzuschätzen und zu lieben. Diese Selbstliebe ist auch die Botschaft die BTS an ihre Fans in ihren Songs und in ihrer Kampagne weiterleiten will “Love yourself”.

  Aufgrund der Corona-Pandemie konnten wir lange Zeit nicht mehr auf BTS Konzerte gehen, aber jetzt können wir wieder nach vorne schauen, denn im November und Dezember wird BTS in LA wieder Konzerte halten!

 

 


Fatma Altundag wurde am 5 September 2000 in Troisdorf geboren. In 2019 hat sie ein Freiwilliges Soziales Jahr gemacht und wird voraussichtlich nächstes Jahr ihr Abitur beendet haben. Danach will sie Archäologie und Koreanistik studieren und ein Auslandsjahr in Korea machen.

 

* 《Cultura》 2021 November (Vol. 89) *


관련기사

댓글삭제
삭제한 댓글은 다시 복구할 수 없습니다.
그래도 삭제하시겠습니까?
댓글 0
댓글쓰기
계정을 선택하시면 로그인·계정인증을 통해
댓글을 남기실 수 있습니다.